Willkommen

Über 70 Jahre erstreckt sich das vielfältige Wirken der Benediktinerinnen von Steinerkirchen in Österreich, Brasilien und anderen Ländern. Waren die Schwestern in früheren Jahrzehnten in mehr als 40 Pfarren bzw. Einrichtungen mitten unter den Menschen tätig, ist nun das Mutterhaus in Steinerkirchen der Lebensmittelpunkt der meisten Ordensangehörigen.

Angesichts der älter und kleiner werdenden Gemeinschaft soll das Kloster auch in Zukunft ein spiritueller Lebensraum und ein gastfreundliches und offenes Haus für viele sein. Dafür braucht es Menschen, die dieses Anliegen mit- und weitertragen.

Der Verein "Freundeskreis der Benediktinerinnen vom Unbefleckten Herzen Mariens" begleitet, fördert und unterstützt die Schwesterngemeinschaft und die zukünftige Entwicklung des Klosters.

AKTUELLES:

50 Jahre Mission in Barreiras - Brasilien

Sonderausstellung des Stiftes Kremsmünsterim Kloster Steinerkirchen

Update 2.11. wegen der aktuellen Covid-Maßnahmen bis 30. November geschlossen.

17. Oktober bis 20. Dezember 2020
Täglich von 9.00 bis 16.30 Uhr

Freier Eintritt, Zugang über die Klosterpforte, Maximal 15 Personen gleichzeitig
Verpflichtend: Mund-Nasen-Schutz, indestabstand von 1 Meter gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Seit 1970 wirken Mitschwestern als Missionarinnen in Barreiras. Der Anstoß dazu kam von den Benediktinern des Stiftes Kremsmünster, die sich 1969 dazu entschlossen, durch Entsendung von drei Mitbrüdern nach Brasilien einen Beitrag zur Weltmission und Entwicklungshilfe zu leisten.

1988 eröffnete unsere Gemeinschaft ein eigenes Noviziatshaus mit der Absicht, Mädchen aus dem Landesinneren die Chance zu geben, ihre Berufung zu entdecken, sich als Schwester ausbilden zu lassen, ein geistliches Leben zu führen und sich in den Dienst von Kirche und Welt zu stellen.

Auch unsere brasilianischen Mitschwestern sind in pastoralen und sozialen Aufgabenbereichen tätig. Derzeit gehören zur Niederlassung in Barreiras sechs Schwestern und eine Postulantin - Sr. Sabina Moser aus Österreich und sechs Brasilianerinnen. Sr. Sabina setzt sich bereits seit 1980 mit Leidenschaft für die Menschen vor Ort ein, unterbrochen durch ihre sechsjährige Amtszeit als Priorin in Österreich.

Generalversammlung

Am Mo. 7. Sept. 2020 fand die Generalversammlung des noch jungen Vereins statt. Obfrau Maria Sumereder gab einen Überblick über erreichte oder wegen Covid 19 verschobene Ziele. Kassier Breitwieser konnte einen erfreulichen Kassastand berichten. Dem gesamten Vorstand wurde nach erfolgter Prüfung der Finanzgebarung auf Antrag der Rechnungsprüfer von der Generalversammlung die Entlastung erteilt.

Anstelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Franz Heinz und Elisabeth Schmidhuber wurden Monika Würthinger (Schriftführerin) und Roland Grammerstätter (Kassier Stv) in den Vorstand gewählt. Ein Dankeschön an Franz und Elisabeth für die bisherige geleistete Arbeit. Link Fotos

Film Kochlandschaften Österreich
Vortrag Prof. Józef Niewiadomski, em. Univ.-Prof. Dr.

Die Veranstaltung wurde auf 2021 verschoben

Kirche zum Küssen

Vortrag am (neues Datum folgt)

Lesen Sie weiter ....

Artikel Kirchenzeitung zum 70 Jahr Jubiläum des Ordens

Foto: Zagerbauer

An mehr als 80 Orten allein in der Diözese Linz waren sie in den vergangenen Jahrzehnten tätig, viele Pfarren haben sie geprägt: die Steinerkirchner Schwestern. Vor 70 Jahren wurde die Gemeinschaft als eigene Ordenskongregation errichtet....

Zum Artikel....

Zur Fotogalerie....

Artikel Freundeskreis OÖN Okt 2019

Foto: Paramentik

Hier gehts zum Artikel der OÖN v. 23.10.2019